Backup

Welches Backup - Programm ist am besten geeignet?

Es ist schon eigenartig, Backupprogramme gibt es wie Sand am Meer. Fast jedes seriöse Softwareunternehmen hat sein eigenes Backup und man kann es sogar käuflich erwerben. Wenn jedoch jeder Home-User seine von ihm benötigte Software kaufen will, dann  wird er ein armer Mann/Frau. Anderseits ist die Qualität solcher Kaufprogramme in einigen Fällen schlechter als die dazugehörende Werbung. Viele User sehen darum nur in Raubkopien aus dubiosen Quellen einen Ausweg. Ein besserer Weg ist Installation von hochwertiger Freeware. Ich habe mich mal auf dem deutschsprachigen Markt umgesehen und hier ist das Ergebnis: 

Welches Backup von Euch verwendet wird, hängt  selbstverständlich immer von den Bedürfnissen und Erfordernissen ab. Für mehr als 50% von Euch reicht mit Sicherheit ZipGenius 5 Suite von http://www.ZipGenius.it .

Das Backupmodul ist übersichtlich in seiner Menüführung und schon auf wesentliche Verzeichnisse konfiguriert. Auch können weitere Ordner und Verzeichnisse in das Backup mit einbezogen werden. Eine automatische Sicherung der ausgewählten Dateien ist allerdings nicht möglich. Dafür gibt es richtige Backup’s. Wichtig ist jedoch, ZipGenius kann unter XP direkt auf CDRW’s schreiben und auf diesen die Backups verwalten

Ein Backup in fast vollendeter Formgebung ist BackUp Maker von ASCOMP Software. Ihr könnt es von http://www.backupmaker.com/ herunter laden. Es ist eines der ganz wenigen professionellen Backupprogramme, welche ohne Einschränkung benutzt werden können. Die Bedienung ist bestechend einfach und auch für den letzten User verständlich. Ein Wizzard führt durch das Programm. Die Archive können auf CD/DVD direkt gesichert werden. Die Erstellung von speziellen Listen nach Dateiextension ist allerdings nicht vorgesehen. Entweder werden die Verzeichnisse inkl. der Unterverzeichnisse oder nur Einzeldateien archiviert. Wer jedoch auf einfache Bedienung wert legt und bestimmte Verzeichnisse permanent auf Veränderungen überwachen will, ist mit diesem Programm sehr gut bedient.

Ein weiteres Freewareprogramm ist Klemens Wolter’s KW’s DatenBackup.http://www.vontis.de/ ist die Homepage des Programmierers ist. Der aktuelle Download über den von ihm dort angegeben Link geht bei bestimmten Browsereinstellungen bzw. mit Downloadmanager in die “Hose”. Ein wenig muß da schon probiert werden. Für professionelle Anwender gibt es auch eine preiswerte Shareware-Version.

Was ist nun das besondere an diesem Programm? Wenn man die Historie betrachtet, stellt man fest, Klemens hat in den letzten Monaten sehr intensiv am Programm gearbeitet und ich bestätige ihm, auch viele kritische Hinweise ernst genommen. Das Programm ist noch nicht fertig. Der “Baustellencharakter” ist an einigen Stellen sichtbar. Jedoch, in der derzeitigen Ausbaustufe genügt es schon meinen Ansprüchen. Mit ihm lassen richtige Backup-Strategien verwirklichen und automatisieren. Fast  alles ist möglich. Wir können selektive Verzeichnislisten in Verbindung mit Extensionslisten erstellen. Wir können Verzeichnisse oder einzelne Dateien in Minutenrythmus überwachen und jede Veränderung sichern. Die Arbeit im Hintergrund kann mit Skripten gesteuert werden.

Zum Inhaltsverzeichnis